Neue Broschüren

Neue Broschüren
Broschüre Sozialleistungen neu ab 2019 kostenfrei erhältlich
Diese Broschüre ist kostenfrei erhältlich (2019)
Neue Broschüre 1: Mit Leib und Seele - Wass hilft meinem Körper
Diese Broschüre ist kostenfrei erhältlich (2019)
Neue Broschüre 2: Mit Leib und Seele - Was hilft meiner Seele
Diese Broschüre ist kostenfrei erhältlich (2019)
Diese Broschüre ist kostenfrei erhältlich (2019)
Diese Broschüre ist kosntenfrei erhältlich (2018)

Unterstützer der Broschüren: BARMER GEK, TK (Techniker Krankenkasse) und DAK-Gesundheit, KKH (Kaufmännische Krankenkasse), Deutsche Rentenversicherung Bund, Knappschaft Bahn See


Patienten entwickeln ein zunehmendes Interesse an Fachinformationen und können sich dieses Material zu Ihren Erkrankungen und Therapien bei der SAKG erhalten.
Wir bieten ein umfangreiches Angebot an Broschüren und Informationsmaterialien, die den Betroffenen patientengerecht in der jeweiligen Krankheitsphase alle notwendigen Informationen zur Verfügung stellen. Die Broschüren informieren Betroffene, Angehörige und Interessierte allgemeinverständlich über verschiedene Krebsarten, deren Diagnose und Therapie sowie über die Möglichkeiten der Prävention und Früherkennung.
Auch an die Erkrankung angrenzende Lebensbereiche, Familie, Kinder, Kollegen, Bekannte, werden zunehmend wichtig.
Die Broschüren werden kostenfrei an alle Interessierten abgegeben bzw. stehen in unserer Patientenbibliothek, dem Lesecafé „ONKO-logisch“, zum Mitnehmen bereit.

Download`s & Bestellung aller Publikationen hier ...


Sozialleistungen bei Krebserkrankungen

Eine Krebserkrankung verändert die gesamte Lebenssituation tiefgreifend. Neben den körperlichen und psychischen Belastungen entstehen viele Fragen, die weit über die medizinische Thematik hinausge-hen. Was bezahlt meine Krankenkasse? Wie beantrage ich eine Reha? Was passiert, wenn ich nicht mehr arbeiten kann? Es ist nicht einfach, sich in kürzester Zeit mit allen wichtigen Fakten vertraut zu machen und einen Überblick über Zuständigkeiten, Anträge und Fristen zu gewinnen. Diese Broschüre soll eine erste Orientierung bieten, welche Leistungen der Kranken-, Renten- und Pflegeversicherung Betroffenen zustehen können, welche Möglichkeiten der finanziellen Absicherung es gibt, wenn über längere Zeit keine Berufstätigkeit ausgeübt werden kann und welche anderen vielfältigen Hilfen im Krankheitsfall zur Verfügung stehen.


Mit Leib und Seele leben I - Was hilft meinem Körper

Auf ein Leben mit Krebs ist niemand vorbereitet. Mit der Diagnose beginnt eine Zeit, die bestimmt ist von Untersuchungsterminen, belastenden Therapien und dem Gefühl, einfach nur durchhalten zu müssen.
Vielen Betroffenen wird erst nach der Akutbehandlung bewusst, wie viel Kraft sie diese Phase gekostet hat. Sie verspüren den dringenden Wunsch, ihr Leben wieder in die Hand zu nehmen und selbst etwas für sich und ihren Körper zu tun. Eine ausgewogene Ernährung sowie regelmäßige Bewegung können beispielsweise das Lebensgefühl erheblich verbessern.
Und auch bei eventuell auftretenden Neben- und Folgewirkungen (z. B. im Verlauf der medizinischen Therapie) gibt es Maßnahmen, die das Leben leichter machen können.
Die Inhalte der vorliegenden Broschüre konzentrieren sich konkret
auf das, was Sie Ihrem Körper Gutes tun können – mit Tipps zur Linderung
von körperlichen Beschwerden, zur Ernährung und Bewegung.


Mit Leib und Seele leben II - Was hilft meiner Seele?

Alles ist auf einmal anders: Eine Krebserkrankung stellt das Leben auf den Kopf, sowohl in ganz praktischen Dingen, wenn das Alltagsleben die gewohnte Ordnung verliert, als auch im inneren Erleben mit großen Sorgen und Ängsten.
Die Krankheit ist eine existenzielle Belastungsprobe für Körper und Seele. Dabei tritt das körperliche Leid schnell in den Vordergrund.
Wie stark die Seele leidet wird vielfach erst nach und nach deutlich. Mit dem Bewusstwerden der Belastungen entsteht bei vielen Betroffenen der Wunsch, in sich hineinzuhorchen und aktiv etwas zu ändern.
Eine Neu-Ordnung des Alltags, das Annehmen von Unterstützung und die Suche nach Dingen die „gut tun” können erste Schritte sein.
Die Inhalte der vorliegenden Broschüre konzentrieren sich daher konkret auf das, was Ihnen dabei helfen kann, Ihre innere Balance zu stärken.


Sport, Bewegung und Krebs

Inzwischen haben zahlreiche Untersuchungen ergeben, dass Sport gar nicht so verkehrt ist – wohlgemerkt der richtige Sport und in Maßen.
Die regelmäßige körperliche Bewegung wirkt sich positiv auf den  Krankheitsverlauf und die Genesung aus. Dabei haben Studien gezeigt, dass zum Beispiel die Nebenwirkungen der Behandlungen, wie Fatigue, gemildert werden können. Die Patienten, die Sport treiben sind weniger ängstlich und nicht mehr so niedergeschlagen. Sogar der Schlaf ist besser geworden und damit dasallgemeine Wohlbefinden. (Prof. H.-J.-Schmoll)


Patientenleitlinie: Supportive Therapien

Bei einer Krebserkrankung und ihrer Behandlung kann es zu be-lastenden Begleiterscheinungen kommen. Viele Menschen denken dabei an starke Schmerzen, unstillbares Erbrechen, Erschöpfung oder Haarausfall. Damit sind oft Ängste verbunden.Doch nicht bei jedem treten schwere Nebenwirkungen auf. Au-ßerdem gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, die unerwünschten Folgen einer Krebsbehandlung zu verhindern oder zu lindern. Mit sogenannten unterstützenden Maßnahmen lassen sich Beschwer-den in der Regel gut begegnen (mehr dazu im Kapitel „Einfüh-rung“ ab Seite 9)