News-Details

20.03.2024 00:02 Alter: -28 days
Von: SH

Foto©canva.com_peakSTOCK

20.03.2024:

Online-Sprechstunde

„Krebs in der Familie – Zufall oder erblich?“



Mit dem Thema „Darmkrebs modern behandeln“ findet am Mittwoch, den 20. März 2024 in der Zeit von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr eine Online-Sprechstunde der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft e. V. (SAKG) statt.
Krebsbetroffene, Angehörige und Interessierte können hier in einem virtuellen Austausch mit Dr. med. Jan Schröder, Facharzt für Viszeralchirurgie und spezielle Viszeralchirurige am Harzklinikum Quedlinburg ins Gespräch kommen.

Der Darmkrebsmonat März ist ein „Mottomonat“; damit soll der Fokus jedes Jahr zur gleichen Zeit auf Prävention und aktuelle Behandlungsmethoden dieser Erkrankung gelegt werden. In einem Impulsvortrag werden wesentliche Schritte bei der Darmkrebsvorsorge erläutert, die aktuellen Therapien und die Teilnehmer erhalten einen Überblick über erweiterte Angebote im Umgang mit der Erkrankung und bei Nebenwirkungen. Während und nach den fachlichen Impulsen, steht ein Austausch mit den Experten im Vordergrund. Dr. med. Jan Schröder, Facharzt für Viszeralchirurgie und spezielle Viszeralchirurige am Harzklinikum ist der Experte für einen Austausch mit Betroffenen und Angehörigen. Gerd Knigge, Mitglied der ILCO (Selbsthilfevereinigung der Stomaträger und Menschen mit Darmkrebs) im Harz, steht als Betroffener mit seiner Erfahrung rund um die alltäglichen Schwierigkeiten zur Verfügung.

Die Expertensprechstunde wird online, via Zoom-Meeting, stattfinden. Die Online-Sprechstunde ist kostenfrei.

Darmkrebs modern behandeln
Krebserkrankungen des Magens und des Darms zählen zu den häufigeren Tumorerkrankungen. In den letzten Jahren ist die Therapie dieser gastrointestinalen Tumore durch neue Optionen vielfältiger, aber auch komplexer geworden. Es werden individuell auf den Patienten abgestimmte Therapiestrategien entwickelt. Entscheidend für die optimale Therapie dieser Tumore ist eine enge, strukturierte und interdisziplinäre Zusammenarbeit aller Behandlungspartner aus der internistischen Onkologie, der Gastroenterologie, der Viszeralchirurgie sowie der Radiologie, Nuklearmedizin, Strahlentherapie und Pathologie. Nur so kann eine optimale Versorgung dieser Patienten gewährleistet werden.
Anmeldungen sind ab sofort unter den Telefonnummern 0345 478 8110 bzw. über info[at]sakg.de möglich.

Online-Sprechstunde „Darmkrebs modern behandeln“
Mittwoch, 20. März 2024, 15.00 Uhr
Virtuelle Plattform: Zoom-Meeting
Informationen und Anmeldungen: Tel.: 0345 478 8110; info[at]sakg.de

Hintergrund zu den Online-Sprechstunden 2024
Mit den Online-Sprechstunden 2024 will die Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft Krebsbetroffene und deren Angehörige in ihrer Kompetenz stärken und ihrem Bedürfnis nach Information, Beratung und Unterstützung Rechnung tragen, denn in der modernen Krebsmedizin sind die Patient*innen Teil des Behandlungsteams. Krebspatient*innen von heute möchten als aktive, gleichberechtigte Partner akzeptiert werden, selbst aktiv zu einer Verbesserung des Krankheitsverlaufes beitragen und mitentscheiden.Je mehr Betroffene wissen, desto genauer verstehen sie auch, was mit ihnen passiert und warum die jeweilige Behandlungsmethode Erfolg verspricht. Dieses Wissen reduziert die Angst und hebt das Selbstwertgefühl. Wir wollen den Betroffenen ermöglichen, „Informierte Entscheidungen“ treffen zu können – Entscheidungen, die ihren Bedürfnissen entsprechen. Das ganze Jahr über wird die Möglichkeit geboten, Fragen an Expert*innen zu stellen und in die Diskussion zu gehen. Die Teilnehmenden erwartet ein vielseitiges Programm. Die Veranstaltung wird von der SAKG und Vertretern der Landesverbände der Selbsthilfe Sachsen-Anhalts ausgerichtet und moderiert. Das komplette Jahresprogramm ist auf der Internetseite www.sakg.de abgebildet.

weitere Angebote [ -hier klicken- ]