News-Details

20.09.2023 00:01 Alter: 154 days
Von: SH

Foto©canva.com_Magone

20.09.2023:

Virtuelle ONKO-Expertensprechstunde

„Gewicht halten und steigern“



Die Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft e. V. (SAKG) organisiert am Mittwoch, den 20. September 2023, eine virtuelle Expertensprechstunde zum Thema "Gewicht halten und steigern" für Krebsbetroffene und ihre Angehörigen.
Die Veranstaltung findet von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr statt und bietet wertvolle Informationen und Ratschläge für Menschen, die mit den Herausforderungen des Gewichtsverlustes während und nach einer Krebserkrankung konfrontiert sind. Die Teilnehmer haben die Gelegenheit, vom Experten Dr. med. Carl Meißner, Facharzt für Ernährungsmedizin aus Magdeburg zu erfahren, wie sie ihren Appetit steigern, gesunde Essgewohnheiten entwickeln und ihre Ernährung anpassen können, um den Gewichtsverlust entgegenzuwirken.

Gewichtsverlust ist ein häufiges Problem bei Krebspatienten, insbesondere nach Magen- oder Bauchspeicheldrüsenentfernungen, das sowohl während der Behandlung als auch in der Erholungsphase auftreten kann. Es kann eine Vielzahl von Gründen haben, darunter Appetitlosigkeit, Übelkeit, Verdauungsprobleme und Nebenwirkungen der Krebstherapien. Der Erhalt des Gewichts spielt jedoch eine entscheidende Rolle für die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden der Patienten.

Die Expertensprechstunde wird online, via Zoom-Meeting, stattfinden. Anmeldungen sind ab sofort unter den Telefonnummern 0345 478 81101767 bzw. über info[at]sakg.de möglich.

Die ONKO-Experten-Sprechstunde ist kostenfrei.

Virtuelle ONKO-Expertensprechstunde „Gewicht halten und steigern“
Mittwoch, 20. September 2023, 15.00 Uhr
Virtuelle Plattform: Zoom-Meeting
Informationen und Anmeldungen: Tel.: 0345 478 8110; info[at]sakg.de

Hintergrund zu den ONKO-Expertensprechstunden 2023
Mit den ONKO-Expertensprechstunden 2023 will die Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft Krebsbetroffene und deren Angehörige in ihrer Kompetenz stärken und ihrem Bedürfnis nach Information, Beratung und Unterstützung Rechnung tragen, denn in der modernen Krebsmedizin sind die Patient*innen Teil des Behandlungsteams. Krebspatient*innen von heute möchten als aktive, gleichberechtigte Partner akzeptiert werden, selbst aktiv zu einer Verbesserung des Krankheitsverlaufes beitragen und mitentscheiden.Je mehr Betroffene wissen, desto genauer verstehen sie auch, was mit ihnen passiert und warum die jeweilige Behandlungsmethode Erfolg verspricht. Dieses Wissen reduziert die Angst und hebt das Selbstwertgefühl. Wir wollen den Betroffenen ermöglichen, „Informierte Entscheidungen“ treffen zu können – Entscheidungen, die ihren Bedürfnissen entsprechen. Das ganze Jahr über wird die Möglichkeit geboten, Fragen an Expert*innen zu stellen und in die Diskussion zu gehen. Die Teilnehmenden erwartet ein vielseitiges Programm. Die Veranstaltung wird von der SAKG und Vertretern der Landesverbände der Selbsthilfe Sachsen-Anhalts ausgerichtet und moderiert. Das komplette Jahresprogramm ist auf der Internetseite www.sakg.de abgebildet.

Weitere Angebote ...