Lokale Botschafter - Kooperationspartner

Foto: Herzkissen, die beim Herzkissenprojekt gefertigt werden
Herzkissen aus Herzkissenprojekt
Foto: Lokaler Botschafter Jörg von Malottki
Jörg von Malottki
Bild Wirtschaftsjunioren Halle: Christian Tengel, Doreen Müller, Stefan Person
Wirtschaftsjunioren Halle: Christian Tengel, Doreen Müller, Stefan Person
Foto: Herzkissenbotschafter Oliver Beck
Oliver Beck
Foto: Ralf König, lokaler Botschafter
Ralf König

Wer sind unsere Botschafter?

Unsere Botschafter und Kooperationspartner sind Gesandte und Ansprechpartner für Projekte der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft in unterschiedlichen Regionen Sachsen-Anhalts. Das können Einzelpersonen sein, aber auch soziale Einrichtungen, die als Team arbeiten.

Stendal, Sangerhausen, Eisleben, Weißenfels, Halle (Saale), Halberstadt – schon in sechs Städten Sachsen-Anhalts helfen ehrenamtliche Botschafter und Kooperationspartner der Krebsgesellschaft in sozialen Projekten, wie dem Projekt „Kleines Herz mit großer Wirkung“  - Herzkissen für Brustkrebserkrankte, dem Sonnenschutzprojekt „SunPass“ und in der Verteilung von Sammelbüchsen im Bundesland. Sie geben Informationen weiter, regen Kooperationen an, sammeln Spenden und sind präsent wo das Team der Krebsgesellschaft nicht täglich sein kann. Weil das so gut klappt, suchen wir auch in anderen Städten Botschafter – wir suchen Sie!


Steckbrief Jörg von Malottki: Lokaler Botschafter Halle (Saale) und Umgebung

  • geb.: 27. Februar 1985
  • Versicherungsunternehmer (ÖSA)
  • Mitorganisator „BenefizCup”, Projekte: Herzkissen, SunPass, Vernetzung von Hilfsprojekten bei Unternehmen, Ein-Euro-Spendenaktion
  • Kontakt: joerg.von_malottki@_we_dont_like_spam_oesa.de

Warum bin ich Lokaler Botschafter?
„Ich entstamme einem alten Adelsgeschlecht und habe das Bedürfnis aus meiner
Familientradition heraus, vor allem in unserer heutigen sozial stark unterkühlten Gesellschaft, soziale Verantwortung zu übernehmen.”


Steckbrief Wirtschaftsjunioren: Kooperationspartner SunPass

Warum sind wir Botschafter - Kooperationspartner?
„Mich erdet die Arbeit mit den Kindern, es fühlt sich gut und richtig an.” (D. Müller).
„Die Leitgedanken der Wirtschaftsjunioren sind: Halle ist auch meine Stadt. Wir haben eine Meinung. Wir packen es an.
Wir sind jung, wir nehmen uns nicht zu ernst, wir sind aber auch fleißig und übernehmen Verantwortung. Dass wir Spaß daran haben und den auf die Kinder übertragen, ist in der Sache nur günstig. Da lernen die Kids mit Freude besser, wie wir meinen. Aus all diesen Gründen veranstalten wir die Kinderfeste im Rahmen der SunPass-Zertifizierung.” (D. Müller, C. Tengel, S. Person).


Steckbrief Verein für krebskranke Kinder Harz e.V.: Kooperationspartner SunPass


Steckbrief Oliver Beck: Lokaler Botschafter Stendal / Altmark

  • geb.: 22. Juni 1975
  • technischer Sachbearbeiter
  • Organisator Benefizbankdrücken „Stark fürs Leben” in Tangermünde, Herzkissen- und SunPass-Projekt in Stendal und Salzwedel
  • Kontakt und Folgen: starkfürsleben

Warum bin ich lokaler Botschafter?
Soziales Engagement ist für mich eine Herzensangelegenheit. Es tut gut, regionale soziale Einrichtungen mit finanziellen Mitteln durch kluge Benefizaktionen zu unterstützen, damit die Hilfe bei den Menschen ankommt, die sie am dringendsten benötigen.


Steckbrief Ralf König: Lokaler Botschafter in Köthen, Dessau, Bernburg

Warum bin ich Lokaler Botschafter?
Als Psychologischer Berater und Personal Coach weiß ich genau, was es für Betroffene und deren Angehörige bedeutet von einer schweren Erkrankung betroffen zu sein.
Durch mein Engagement als Sun Pass Botschafter und Spendendosenverteiler möchte ich dazu beitragen, besonders im Bereich Prävention möglichst viele Krebsfälle zu verhindern, und zusätzliche Einnahmen für die Gesellschaft zu generieren.


Steckbrief Tumorzentrum Magdeburg/Sachsen-Anhalt e.V. an der UMMD (Universitätsmedizin Magdeburg): Lokaler Botschafter in Magdeburg

Warum sind wir Botschafter – Kooperationspartner?
Das Tumorzentrum Magdeburg/Sachsen-Anhalt e.V. stellt sich auf verschiedenen Ebenen die Aufgabe, zum Thema Krebsprävention zu informieren und Präventionsmaßnahmen zu unterstützen. Mit dem „SunPass“-Projekt möchten wir auch im Magdeburger Raum Eltern und pädagogische Fachkräfte schulen und dafür gewinnen, die besonders für die sensible Kinderhaut notwendigen Sonnenschutzmaßnahmen im Alltag umzusetzen. Das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken, kann reduziert werden und wir wünschen uns, dass alle erziehungsverantwortlichen Erwachsenen auch im Bereich Sonnenschutz Vorbilder werden und die Kinder von Anfang an einen gesunden Umgang mit der Sonne erlernen.