News-Details

08.08.2024 00:02 Alter: -13 days
Von: SH

Foto©Chipolla

08.08.2024:

Fatigue-Workshop

„Ständig erschöpft, Umgang mit krebsbedingtem Erschöpfungssyndrom“



Am Donnerstag, den 8. August 2024, beginnt bei der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft (SAKG) in Halle ein Kurs zum Mitmachen für Krebsbetroffene, die unter krebsbedingter Ermüdung leiden. In der Zeit von 9:30 bis 11:00 Uhr können Betroffene, im Veranstaltungsraum der Krebsberatungsstelle Halle in der Paracelsusstraße 23, in sechs Einheiten, jeweils donnerstags, Bewältigungsstrategien erlernen und erarbeiten.

Zu diesem interaktiven Gruppenangebot sind Krebsbetroffene herzlich eingeladen.
Anmeldungen sind unter 0345 478 8110 oder info[at]sakg.de möglich.

Dipl.-Psych. Franziska Jockel, Psychoonkologin der SAKG, erarbeitet mit den Teilnehmern in einem, aufeinander aufbauenden, Workshop, individuelle Möglichkeiten im Umgang mit dem Erschöpfungssyndrom. Psychoonkologen wie Franziska Jockel unterstützen Krebspatienten im Umgang mit ihrer Erkrankung und der Behandlung von psychischen Belastungsreaktionen, um eine möglichst gute Lebensqualität zu erreichen.
Die Arbeit von Psychoonkologen umfasst die Betreuung und Begleitung von Krebspatienten zu verschiedenen Zeitpunkten ihrer Erkrankung und medizinischen Behandlung. Sie unterstützen die Patienten bei der Auseinandersetzung mit der Erkrankung und deren Folgen und suchen gemeinsam nach Wegen, mit der veränderten Lebenssituation umzugehen.

Was erwartet die Teilnehmer:

  • Einführung in die Formen der Fatigue
  • Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten, Überblick zum aktuellen Forschungsstand
  • bewusste und kraftschonende Gestaltung des Alltags
  • Schlafhygiene und Genuss im Alltag
  • bewusster Umgang mit Gefühlen
  • Raum zum Austausch untereinander

Der Kurs ist kostenfrei. Anmeldungen sind ab sofort unter 0345 478 8110 oder info[at]sakg.de möglich.

Fatigue-Workshop – „Ständig erschöpft, Umgang mit krebsbedingtem Erschöpfungssyndrom“
ab Donnerstag, 8. August 2024,
6 Kurseinheiten, jeweils donnerstags, wöchentlich, 9:30 bis 11:00 Uhr
Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft e.V. , Paracelsusstraße 23, 06114 Halle (Saale)
Anmeldungen sind erforderlich, unter 0345 478 8110 oder info[at]sakg.de
Der Kurs ist kostenfrei.

Hintergrund - krebsbedingte Fatigue
Krebsassoziierte Fatigue bezeichnet einen Zustand außerordentlicher Müdigkeit und mangelnder Energiereserven, der in Bezug auf die vorangegangenen Aktivitäten unverhältnismäßig ist und selbst nach angemessenen Ruhepausen nicht verschwindet. Typisch für Fatigue sind eine ausgeprägte Müdigkeit, Kraftlosigkeit, Erschöpfung und verminderte Leistungsfähigkeit. Es handelt sich um eine der häufigsten negativen Folgen einer Krebserkrankung oder -therapie, die von Betroffenen als äußerst belastend erlebt wird und erhebliche Auswirkungen auf die Lebensqualität, Alltagsfunktionalität und die Rückkehr an den Arbeitsplatz hat. Die Symptome reichen von Gefühlen der Abgeschlagenheit und mangelnder Energie über Antriebs- und Interesselosigkeit bis zu Konzentrations- und Gedächtnisstörungen. Die empfundenen Störungen und Einschränkungen werden von den Betroffenen sehr unterschiedlich beschrieben und ausgedrückt. Die Diagnose und Behandlung von krebsassoziierte Fatigue erfordert eine umfassende Aufklärung, regelmäßige Screenings, eine gründliche (Differenzial)Diagnostik und vorrangig nichtpharmakologische Interventionen, wie körperliches Training und psychosoziale Interventionen.

weitere Angebote [ -hier klicken- ]